Premierenkonzert

Mai 11th, 2019 | Posted by Hans Reichenecker in Jahresrückblick

Der Sanierung der Gemeindehalle ist es geschuldet, dass der Kuppinger Musikverein am vergangenen Samstagabend in die Oberjesinger Gemeindehalle ausweichen musste. Vorstand Dieter Widmann wies darauf hin, dass bewusst „Premiere“ als Motto gewählt wurde für diesen Abend, „da der Musikverein tatsächlich in dieser Formation zum ersten Mal auf einer Oberjesinger Bühne gastiere.“

So starteten die Bläserklassen-Jahrgänge 2017 und 2018 unter der Leitung von Manuela Maly und zeigten mit unter anderem „Freude schöner Götterfunken“ und „Fluch der Karibik“ Ihr Können. Für Manuela Maly war dieses Konzert ebenfalls eine Premiere, da sie als Nachfolgerein für Miriam Tressel übernahm, die bereits Ende letzten Jahres ihren Ausstieg aus der Bläserkids-Arbeit bekannt gab. Dirigentin Daniela Klein überzeugte mit dem Jugendorchester mit „A Sailors Adventure“, „Highlights from Harry Potter“ und „Young Fanfare“.

Mit Fausto Ruque betrat ein neues Gesicht die Bühne. Mit „A Little Opening“ begrüßte er musikalisch das Publikum und führte das Aktive Blasorchester durch ein Programm, bestehend aus einem Frank Sinatra-Medley, Filmmusik-Juwelen von Komponist John Williams und dem lateinamerikanisch angehauchten Potpourri „Fiesta Tropical“. Dass besonders diese Rhythmen Ruque liegen, konnte man dem Programm entnehmen. Der Vollblutmusiker lebt seit drei Jahren in Calw und hat aus seiner Heimat Ecuador nicht nur feurige Rhythmen mitgebracht, sondern auch eine ausgezeichnete musikalische Ausbildung. Widmann zeigte sich begeistert, „dass man glücklicherweise um eine vakante Dirigentenstelle herumgekommen sei“ und hieß Ruque willkommen.

Nach „You Raise Me Up“, bei dem Solistin Lenia Jahn an der Trompete mit Bravour begeisterte, übernahm Wolfgang Dittebrandt vom Kreisverband Böblingen zahlreiche Ehrungen. Folgende Ehrungen wurden im Rahmen des Konzertabends vorgenommen: Aktive Mitgliedschaft: Steffen Brodbeck für 30 Jahre, Thomas Lohrer für 40 Jahre und Wilfried Beck für 50 Jahre (die letzte dieser dreien wird aufgrund von Krankheit nachgeholt.) Widmann sprach dem aktiven Musiker und Dirigenten der Mondschein-Musikanten seine Genesungswünsche aus. Fördernde Mitgliedschaft: Edith Reder für 30 Jahre, Sonja Stoll-Laubert für 20 Jahre, Tobias Herrmann, Jürgen Reiter und Richard Rentschler erhielten eine Ehrung für 40 Jahre und Annemarie Kegreiß für 50 Jahre.

Nach den Ehrungen übernahm Ruque erneut das Dirigat und präsentierte zusammen mit dem aktiven Blasorchester beliebte Melodien aus der Feder von Schlagerstar Dieter Thomas Kuhn, bevor danach mit „Arsenal“ Marschklänge durch den Saal hallten. Bei „Despacito“, dem scheinbar unzerstörbaren Radio-Hit des Sommers 2017 wippte wohl jeder Zuhörer mit. Elena Roller, die wieder durch das Konzertprogramm moderierte, versprach aber im Anschluss mit der „Löffelpolka“ alle vom „Despacito“-Ohrwurm zu befreien. Bei dieser außergewöhnlichen Polka griff Gianni Curia tatsächlich zu zwei Löffeln und überzeugte im Trio mit beeindruckenden Rhythmen auf diesem besonderen Instrument.


Bildergalerie

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 Both comments and pings are currently closed.