You are currently viewing Jahreshauptversammlung 2022
Vorstand 2022: Daniel Reichenecker und Johannes Görke

Jahreshauptversammlung 2022

In diesem Jahr wurde die ordentliche Hauptversammlung des Musikvereins wieder durch das Aktive Blasorchester unter der Leitung von Vize-Dirigent Wilfried Beck eröffnet, wiederum unter Pandemie-Bedingungen in der Gemeindehalle. Alle die sich jetzt schon auf die Rückkehr zur Normalität gefreut hatten, müssen sich noch etwas gedulden, was aber rund 50 Vereinsmitglieder nicht von einer Teilnahme abhielt. Galt es doch, wie es der Tagesordnung zu entnehmen war, die Weichen für die Zukunft des Vereins zu stellen.

Die Mitgliederzahlen, so Vorstand Johannes Görke in Abwesenheit von Vorständin Gisela Funk, sind leicht rückläufig. So spielen im Musikverein 116 Mitglieder in Orchestern, dazu kommen 125 Fördernde. In der Pandemie hat auch das Stammorchester Musiker verloren, zum Jahresbeginn musizierten noch 45 im Stammorchester des Vereins. Auftritte waren im letzten Jahr ausgesprochen selten: Ständchen bei Hochzeiten und im Stefanus-Stift wurden gespielt, für das Konzert im Advent geprobt, stattfinden konnte es dann aber nicht mehr, wie schon der geplante Musikalische Frühschoppen am 11. Juli.

In 2022 steht aber wieder unser Zwiebelkuchenfest im Mittelpunkt, darüber hinaus liegen erste Anfragen zu Auftritten auch schon vor. Zusammen mit der Kuppinger Trachtengruppe möchte sich das Orchester beim Festzug zur Öffnung des Cannstatter Volkfest präsentieren und hat somit neben dem Frühjahrskonzert am 7. Mai auch schon einige Höhepunkte gesetzt.

Rückläufig entwickelten sich auch Jugendorchester und BläserKIDS. Trotz aller Bemühungen im Jugendbereich mehr als nur Instrumentalunterricht anzubieten, haben doch einige Kinder die Lust am Musizieren verloren und aufgehört. Im vergangenen Jahr konnten aber für beide Orchester neue Dirigenten – Nadine Marquardt für das Jugendorchester und Jerzy Cielecki für die BläserKIDS – gefunden werden, die unserem Nachwuchs wieder Spielfreude vermitteln werden. Vielversprechend ist auch das Freizeitangebot, das unser Jugendteam im Angebot hat: Ausflug in den Europapark, Konzertreise an den Bodensee mit direktem Zugang zum See, Jugendfreizeit in der Herbstferien; um nur die wichtigsten Aktivitäten zu nennen. Ein Höhepunkt des Bauernmarkts wird das Jugendprogramm am Samstag Mittag sein, das es in sich hat, wenn rund 200 Jungmusiker aus Jugendorchestern und Bläserklassen der näheren Umgebung den Mittag gemeinsam gestalten. Natürlich hoffen wir, dass dieses attraktive Angebot in Kuppingen und Umgebung wahrgenommen wird und sich auch in Anmeldungen zu den BläserKIDS in Kooperation der Grundschulen in Kuppingen, Oberjesingen und Affstätt niederschlägt.

„Wenn man den Musikverein hört, spürt man erst was wir alle seit 2 Jahren vermissen“, so Ortsvorsteher Markus Speer in seinem Grußwort. Die derzeitige allgemeine Situation mache deutlich, wie wichtig eine Gemeinschaft ist. Er ist begeistert von der Perspektive, dass der Verein das Jubiläumsfestes zum 100-jährigen Bestehen angeht und sagt die vollen Unterstützung des Ortschaftsrats und der Gemeinde zu.

Mit der Verabschiedung von Marina Beck-Ginter als Schriftführerin und Frank Hörmann als Getränkewart geht dann auch eine Ära zu Ende. Vorständin Gisela Funk konnte an der Sitzung nicht teilnehmen und wird daher beim Frühjahrskonzert verabschiedet. So stand dann unter dem Tagesordnungspunkt Wahlen die halbe Führungsmannschaft des Vereins zu wählen an. Jugendleiter Daniel Reichenecker wird zusätzlich das Amt des Vorstandes übernehmen, Hanna Wagenknecht wurde zur neuen Schriftführerin gewählt und als neue Beisitzer werden Fabienne Wiesner, Sophie Wagner, Elena Roller und Mark Lohrer im Ausschuß neue Aufgaben übernehmen.

Ehrungen standen ebenfalls noch auf der Tagesordnung. Für 10-jähriges Musizieren wurden Lilly Löhmann, Fabian Röhm und Dieter Widmann, mit der Ehrennadel in Silber wurden Nadine Bruer und Stefanie Strohäcker ausgezeichnet. Die Ehrennadel in Silber erhielt auch der frühere Jugendleiter Ewald Krainer für 20 Jahre fördernde Mitgliedschaft, zu denen noch 11 Jahre aktives Gestalten im Verein dazugezählt werden müssen.